Nahuel Garavaglias Alfasud Sprint

Nahuel Garavaglia aus Buenos Aires ist der Besitzer dieses Alfasud Sprint Rennwagens.Nahuel Garavaglias Alfasud Sprint. Einge Modifikationen machen ihn schneller: Eine Seitenansicht.Der Motor wurde vollkommen zerlegt und die Kurbelwellenlager wurden überarbeitet, da sie schon stark verschlissen waren. Spezielle Nockenwellen, andere Ventile, eine leichtere und feingewuchtete Kurbelwelle und andere Kolben bringen das ein oder andere PS mehr. Damit die Leistung auch auf die Straße kommt, wurde die Kupplung verstärkt. Getriebe und Bremsen sind aber noch original. 
Die vorderen Aufhängungen wurden stark verändert: Nahuel baute andere Federbeine und Federn ein. Dann ersetzte er außerdem alle Buchsen der Aufhängungen durch Kugelköpfe um das Handling zu verbessern.
Nach dieser Radikalkur ist das Fahrverhalten nicht mehr wiederzuerkennen, wie Nahuel erzählt.  Natürlich tragen auch die für die Formel 3 gedachten Slicks von Bridgestone ihren Teil dazu bei. Der Innenraum wurde soweit wie möglich ausgeräumt. Zur Überwachung des Triebwerks wurden noch eine Öltemperaturanzeige,

Nahuel balgt sich mit einem Bertone Nahuels Alfasud Sprint

Öldruckmesser, Wassertemperaturanzeige und ein großer Drehzahlmesser installiert. Das Lenkrad blieb original, nur der Prallschutz wurde abmontiert. Außerdem wurde der obligatorische Überrollkäfig und ein Momo Schalensitz eingebaut.

Zurück


Letztes Update: 9. Mai 2004     Created: 03. Januar 2001

© Layout und Text by Tim Rauen. Fotos by Nahuel Garavaglia.