Didis Alfasud Sprint <<Plus>> und weitere Schätze

Didi und seine größer werdende Sammlung.Didi Kristandl aus Wien hat gleich die Auswahl von 5 Boxer-Alfas und einem Toyota (für den Fall, dass keiner der Alfas will).

"Cirka" acht Motorräder hat er auch noch, aber um die soll es hier nicht gehen. Schon im Alter von einer Woche wurde er mit dem Virus Alfa infiziert, holte sein Vater ihn doch mit einen Alfasud aus dem Spital.

Zur Zeit hat Didi drei Alfasud (von Baujahr 1981-1982), einen 33 Imola (Baujahr. 1992) und einen Sprint <<Plus>> (Baujahr 1981). Zusammen mit seinem Bruder hat er schon zwei Alfasud restauriert, einige andere warten noch darauf.

Den Alfasud links hat er vor kurzem einem Bauern abgekauft. Für eine kurzweilige Freizeit ist also gesorgt! Die Autos scheinen bei ihm bestens Noch ein Schatz aus Didis Sammlung...aufgehoben zu sein. Didi holt sie nur noch zu besonderen Anlässen hervor. Eine 200 m² Garage ist mittlerweile fertig gestellt....Heaven on earth für Alfasuds in Wien.

Sein Alfasud Sprint <<Plus>> ist eine Rarität, von de es nur 2000 Exemplare gab. Im Gegensatz zum Alfasud Sprint trofeo, die man immer wieder mal auf Treffen findet, haben vom <<Plus>> nicht viele überlebt.  Doch seiner ist noch in gutem Zustand. Didi konnte ihn für umgerechnet 500 EUR aus Erstbesitz kaufen. 50.000 km stehen auf der Uhr. Anfang Januar 1982 wurde er das erste mal zugelassen, also wird es wohl noch ein 1981 Modell sein.

Wie man sieht ist der <<Plus>> immer noch in ziemlich gutem Zustand. Nur wo ist bloß die hintere Stoßstange? Didi wird es wissen. Mittlerweile ist eine Restauration eingeplant. Wer noch mehr über den Alfasud Sprint <<Plus>> wissen möchte, klickt bitte hier.

Alfasud Sprint <<Plus>> Didis Alfasud Sprint <<Plus>>.
Der Motorraum. Das Cockpit.
Didi und sein Sprint. Alfasud Sprint <<Plus>>
Die <<Plus>> Alufelgen. Damit man auch beim Fahren weiß, wie sein Auto heißt...
Die dem <<Plus>> eigenen Dekors. Und zum Schluss noch eine Heckansicht.

Zurück


Letztes Update: 27. Mai 2004      Created: 28. Dezember 2000

© Layout und Text by Tim Rauen. Fotos by Dietmar Kristandl.