Gerrit Kreuters ehemaliger Alfasud Ti QV

Gerrits Alfasud Ti QV.Gerrit Kreuter war Besitzer dieses ungewöhnlichen Alfasud Ti QV. Auf dem Bild rechts sieht es so aus, als habe man es mit einem umlackierten aber ansonsten normalen Alfasud Ti zu tun. Doch weit gefehlt!

In seinen besten Tagen hatte es dieser Alfasud Ti 1.5 QV faustdick unter der Motorhaube. (Die Betonung liegt bei hatte!) Etwas über 130 PS leistet der Motor. Einziges Problem: der Motor befindet sich nicht mehr im Auto. Gerrit verbaut den Motor in seinen Alfasud Sprint.

Zur Geschichte des Autos: bevor Gerrit ihn kaufte, wurde er als Langstrecken-Renner benutzt. Daher auch der gelbe Überrollbügel. Da der Hauptsponsor Point S war, erhielt der Ti eine neue Lackierung in den Hausfarben des Unternehmens. Der Autor hatte bereits das Vergnügen sich in einer engen Scheune über den Käfig drüber auf den Fahrerplatz zu Ein Blick durch die geöffnete Heckklappe.falten.....bei 1.97 m ein ziemliches Gewurschtel.... Doch der Sitz entschädigte alle Mühen, war doch die Sitzfläche  sogar für mich lang genug. Saubequem!

Tatsächlich sind alle Modifikationen in den Brief / Fahrzeugschein eingetragen. Es war also absolut legal mit diesem Alfasud am Straßenverkehr teilzunehmen.

Trotzdem verging keine Woche, in der die Polizei den Sud nicht rauswinkten um ihn nach eingehender Kontrolle der Papiere dann wieder Zähneknirschend fahren lassen zu müssen. Sicherlich war der Sud aber nicht wirklich Alltagstauglich. Welche Parklücke hat schon genug Platz für einen Zweitürer, aus dem man sich wegen des Käfigs herausfalten muss? Mittlerweile hat der Ti einen neuen Besitzer gefunden. Auf das er bald wieder auf der Rennstrecke seinen Konkurrenten das Fürchten lehrt!

Alfasud Ti 1.5 QV

So sieht es innen aus...

Ein wirklich herzloser Alfasud! Ein wirklich herzloser Alfasud!

Zurück


Letztes Update: 27. Mai 2004    Created: 12. Januar 2001

© Layout und Text by Tim Rauen. Fotos by Gerrit Kreuter.