Alfasud Sprint 1.5 Veloce Trofeo und Sprint QV von Klaus Fassing

Alfasud Sprint Veloce 1.5 TrofeoNachdem Klaus seinen Alfasud Sprint 1.5 wegen starkem Rostfraß abgeben musste, kaufte er einen Alfasud Sprint Veloce Trofeo dessen Qualität etwas besser als die des gelben 1.5 war. Gerne hätte er diesen etwas länger behalten als den Vorgänger.

Doch nach glücklichen drei Jahren wurde Klaus in seinem Eifeldorf mitten im Juli von einem Gewitterregen überrascht. Der Regen war so heftig, dass das gesamte Dorf überflutet wurde. Der Sprint verschwand dabei bis zu den Scheiben in den Fluten. Das Wasser hatte aus dem Sprint einen Totalschaden gemacht. Sogar die Presse lichtete den noch überfluteten Wagen ab... Allerdings hatte die Flut den Sprint zum Totalschaden gemacht.

Klaus verkaufte den Wagen an Charly und Thomas - zwei Alfasud Sammler und Schrauber aus der Gegend- die ihn sorgfältig zerlegten und trockneten. Jetzt, nach ca. 15 Jahren, existiert er immer noch. 

Das Auto nach der Flutung.Als nächsten Sprint kaufte Klaus einen 105 PS starken Sprint 1.5 QV. "Der war nun wirklich rostfrei und machte viel Spaß." Über 250.000 km mit der gleichen Maschine und ohne Probleme oder Reparaturen haben die beiden in den folgenden fünf Jahren miteinander verbracht.

Auch dieser Wagen ist bei Charly gelandet und wird von ihm gepflegt. Inzwischen gab es keine Alfasud und Sprint mehr sondern nur noch 33, so dass damit Klaus Boxerzeit endete.

Klaus, der jährlich etliche 10.000 km abspulte, entschied sich für einen Alfa 155 2.5 TD, der sowieso besser für Langstrecken geeignet war als ein Sprint mit Ottomotor. Dem 155 folgte vor ein Paar Jahren ein Spider 2.0 Twin Spark Lusso. Mittlerweile hat Klaus auch wieder einen Sprint, dieses mal aber einen 2600er...

Eine Heckansicht der beiden Sprints. Der Nachfolger des Trofeo war ein Sprint QV.

Zurück


Letztes Update: 27. Mai 2004     Created: 16. März 2001

© Layout und Text by Tim Rauen. Fotos by Klaus Fassing.