Diverse II
<<Ti posso solo dire che questa macchina andava come una bomba!>>
Olaf Mäser aus dem Hessischen war einmal im Besitz dieses Alfasud Sprint 1.5 Veloce mit immerhin 127 PS starkem Motor. Auf dem Heck waren zwei CB-Funk Antennen montiert. GTI, GSI und co sahen meistens nur den "Tschüss GTI" Aufkleber am Heck. Um es etwas komfortabeler zu haben, montierte Olaf die Vordersitze aus Sprint's großer Schwester - der GTV. Der Wagen existiert jedoch nicht mehr- wie fast alle Alfasuds. 1992 ging er seinen letzten Gang zum Schrotthändler.

(Foto von Olaf Mäser)

Alfasud Sprint elaborata di Olaf Mäser.
Alfasud Sprint - prepara da Polizia. Der 1,5 Liter Boxer wurde durch zwei Weber Doppelvergaser beflügelt. Getunt wurde der Sprint in einer Polizeiwerkstätte in Bozen (Italien)... 
Die 127 PS wurden übrigens auf dem Rollenprüfstand bestätigt. Um die vielen cavalli auch auf die Straße zu bringen, wurde auch ein Koni-Fahrwerk eingebaut. Mit geändertem Getriebe wurde der Sprint 215 km/h schnell. Originale Alfasud Magnesiumfelgen waren auch mit an Bord.

(Foto von Olaf Mäser)

Und noch ein Alfasud Sprint. Dieser sehr gepflegte Traum in rot gehörte einmal Alirezas Vater.

(Foto von Alireza)

Alfasud Sprint
Alfasud L in Sizilien. Es gibt sie noch, die alten Alfasuds auf Sizilien. Kein Wunder, weder Salz noch allzu tiefe Temperaturen oder viel Regen können das Blechkleid schädigen. Diesen Alfasud L nahm Felix Kuhn am 10.09.2001 in San Vito lo Capo auf.

(Foto von Felix Kuhn)

Vielleicht bleibt dieser Rarität ja der Schrottplatz oder eines der staatlich geförderten Abwrack-Programme noch für ein Paar Jahre erspart. Vielleicht wird sich Italien in ein Paar Jahren auch mal für seine eigene automobile Vergangenheit interessiern?

(Foto von Felix Kuhn)

Alfasud L
Alfasud ti Serie I trifft seinen Urenkel Alfa 147. Ein denkwürdiges Foto. Einer der ersten Alfasud ti trifft einen frühen Alfa 147. Die italienische Kompaktklasse anno 1973 und anno 2001. Um es mit Herbert Grönemeyer auszudrücken: Alles bleibt anders.

(Dieses Foto wurde von Peter Dyrelund zur Verfügung gestellt.)

Dieser winterliche braune 1981er Alfasud Sprint 1.5 Veloce gehörte Rolf Schnider aus Pratteln in der Schweiz. Er hatte leider nur vier Jahre freude an diesem Auto, da es im Januar 1985 von einem entgegenschleudernden PKW zerstört wurde. Das nächste Auto war wieder ein 1.5 Veloce - diesmal in rot. Er hält ihm immer noch die Treue.

(Foto von Rolf Schnider)

Alfasud Sprint und ti tief verschneit.

Zurück


Letztes Update: 27. Mai 2004     Created: 17. November 2001

© Layout und Text by Tim Rauen. Fotos werden mit der Erlaubnis ihrer Besitzer (siehe Foto) publiziert.