Glenn Sowades Alfasud Ti Sondermodell ganz in weiß

Wer einmal einen Alfasud sein eigen nannte oder als Kind darin mitfahren durfte, kann ihn meistens nicht vergessen. Alfasud Ti Sondermodell ganz in weißAuch Glenn Sowade hat der Virus Alfasud nachhaltig erwischt. "Hoffnung hatte ich eigentlich keine, ein original Sondermodell ganz in weiß zu finden. Zu sehr hatte ich die Erinnerungen aus meiner Kindheit vor Augen, als sich der weiße Sud meiner Mutter binnen sechs Jahren in einen rostigen Blechhaufen verwandelte", so Glenn. Der erwähnte Alfasud, der da bleibenden Eindruck hinterlassen hatte, war ein Alfasud Ti 1.5 "Sondermodell ganz in weiß". Einen Überlebenden des in nur 500 Einheiten von Alfa Romeo Deutschland 1982 aufgelegten Sondermodells zu finden wird allein schon durch den Fakt erschwert, dass die Fahrzeuge nur auf dem deutschen Markt angeboten wurden und daher immer mit salzigen Wintern in Kontakt gebracht wurden. Einen rostfreien Süd-Italien-Import wird man nicht finden...
In Ermangelung des gewünschten weißen Alfasud Ti fasste Glenn 2001 den Entschluss sich nach einer Alternative umzusehen. Er fand sie in Form eines grigio nisida metallizzato farbenen Alfasud Ti 1.5 QV. Also fast "sein" AutoAlfasud Ti Sondermodell ganz in weiß lediglich die Farbe und der Spoiler-Kit sowie die Ronal A1 Leichtmetallfelgen im Wählscheiben-Design fehlten. Nach erfolgreicher Instandsetzung einiger Rostschäden konnte Glenn sich an das Projekt "Sondermodell ganz in weiß" machen. Einen AW-Delta Spoilersatz fand sich in Österreich und wurde im Rahmen eines Skiurlaubes dort abgeholt. Den dazugehörigen Dachspoiler konnte Glenn aus Kassel von einem netten Entenschrauber (2CV) besorgen. Die Ronal A1 in der Dimension 6 x 14 fanden sich ebenfalls. Zu Gute kam Glenn bei der Suche nach diesen Teilen, dass die Firma AW-Delta die speziell für den Alfasud entwickelten Stoßstangen und Verbreiterungen sowie den Dachspoiler schon im Angebot hatte bevor Alfa Romeo in Frankfurt auf die Idee kam, ein eigenes Sondermodell damit auszustatten. Mancher Alfasud-Fan konnte sich damals schon dafür begeistern.

Alfasud Ti Sondermodell ganz in weißDie genauen Umstände der Geburt des "Sondermodells ganz in weiß" sind nicht genau bekannt. Vermutlich war gerade mal wieder die Farbe weiß in der Lackierstraße in Pomigliano d'Arco an der Reihe und man lackierte weit mehr Karossen weiß, als bestellt waren. Die Überschussproduktion könnte anschließend den Importeuren auf's Auge gedrückt worden sein. Nun stand der Alfasud Ti 1.5 mit 95 PS 1982 kurz vor der Ablösung durch den im Oktober vorgestellten Ti QV mit 105 PS. Sicherlich wurde so mit Hilfe einiger Spoiler und etwas zusätzlichem Lack ein effektiver Weg gefunden, eine Überproduktion erfolgreich an den Mann zu bringen.

Einen Umbau seines Ti QV brachte Glenn dann doch nicht über's Herz, schließlich ist auch er kein Massenfahrzeug mehr. Er beließ ihn in annähernden Originalzustand und hatte sechs Jahre lang im Sommer viel Spaß damit.
Diese Website wurde in der Zwischenzeit zur Stammlektüre. Ende 2005 verbrachte Glenn einen Urlaub auf den Philippinen. Als er vom Urlaub zurück kam und nach Wochen ohne Internet wieder einen Blick auf diese Website warf, traute er seinen Augen kaum. Auf der Suche / Verkaufe Seite wurde derzeit ein original Sondermodell ganz in weiß verkauft. Nur 87.000 km auf dem Tacho und ohne Rost! Glenn rief sofort beim Verkäufer an und musste eine Alfasud Ti Sondermodell ganz in weißEnttäuschung erfahren. Der Wagen war einen Tag zuvor verkauft worden! Pech gehabt, leider.
Die folgenden Monate schleppten sich so dahin und irgendwann entdeckte Glenn auf mobile.de "sein" Sondermodell wieder. Der neue Besitzer wollte nun den doppelten Betrag... Nach einiger Bedenkzeit und Besichtigungen konnte Glenn den Wagen kaufen und der Verkäufer bekam seinen Gewinn von 100%. Seinen Alfasud Ti 1.5 QV verkaufte Glenn.

"Den Kauf habe ich in keinster Weise bereut", so Glenn. Der Wagen ist im Prinzip aus Erstbesitz aus dem Mannheimer Raum und wurde mit Hohlraumwachs beim Kauf versiegelt. Lokari Innenkotflügel gaben dem Rost um Windschutzscheibenrahmen und A-Säulen von Anfang an keine Chance. Die Laufleistung von 87.000 km ist glaubwürdig, der Lack glänzt, die Verbreiterungen sind nicht rissig und die Innenausstattung ist neuwertig. Den originalen Kaufvertrag über 18.185,80 DM vom 19.03.1982 hat Glenn ebenfalls mit dem Auto zusammen erhalten. Das Auto wurde 2005 nur verkauft, weil der Erstbesitzer im selbem Jahr verstarb -  auf den Philippinen.
Sicherlich ist dieser Alfasud eine absolute Rarität. Selbst von den allerersten 1972 gebauten Alfasud wird man mehr finden, als von diesem Sondermodell. Ob er der einzige Überlebende ist?
Glenn hat seinem Alfasud eine Website gewidmet: www.alfasud24.de

Zurück
 


Letztes Update: 28. Dezember 2007     Created: 28. Dezember 2007

© Layout und Text by Tim Rauen. Fotos by Glenn Sowade.