Berts Alfasud 1.7 - Stand 2011

Berts Alfasud 1.7

Bert hat zwischenzeitlich wieder einiges an seinem Alfasud verändert. Ende 2009 konnte er einen Satz 7,5 x 16 Zoll AZEV A Felgen kaufen. Diese Felgen eröffneten die Möglichkeit eine leistungsfähigere Bremsanlage einzubauen. KotflügelverbeiterungenAußerdem wollte Bert dem Alfasud schon seit längerem Kotflügelverbreiterungen spendieren. So machte er sich an die Mächtige Bremsen an der Vorderachse...Arbeit und fertige Kotflügelverbreiterungen aus einer Tafel Karosserieblech. Auch einen passenden Frontspoiler fertigte er aus Blech. Bedingt durch die umfangreichen Schweißarbeiten, die mit den Verbreiterungen einher gingen, musste ein großer Teil der Karosserie anschließend lackiert werden. Da Bert der bisherige ultramarin blaue Farbton schon nachdem er vor einigen Jahren den Alfasud damit lackiert hatte zu hell war entschied er sich für eine komplette Neulackierung in einem dunkleren blau. Dieses mal wählte er RAL 5003 - also eine Farbnummer dunkler als zuvor.
In Verbindung mit 195/45 R 16 Bereifung an der Vorderachse und 215/40 R16 an der Hinterachse sind die weiten Radhäuser nun gut ausgefüllt.

Doch die Kotflügelverbreiterungen und die Neulackierungen waren nur ein kleiner Teil derDie selbstgebaute Hinterachse Modifikationen, die Bert seinem Alfasud seit 2007 hat angedeihen lassen.


Wie schon erwähnt, machten die großen Felgen den Platz für eine leistungsfähige Bremsanlage mit außen liegenden Bremsscheiben frei. Bert baute den Alfasud auf außenliegende Bremsen an der Vorderachse um und montierte 305 mm durchmessende Bremsscheiben die ursprünglich im Fiat Coupé 20V Turbo Verwendung fanden. Für Verzögerung sorgen nun dazu passende 4-Kolben Bremssättel von Brembo, die ein Alfa Detail der hinteren Bremsanlage166 V6 spendete. An der Hinterachse montierte Bart zuerst ebenfalls Bremsscheiben und -sättel eines Alfa 166. Um die Bremsscheibe an die originalen Alfasud Achsschenkel montieren zu können, fertigte er Adapter. Diese Lösung fand aber nicht seinen ungeteilten Beifall und so entschied er sich zu einer wirklich tiefgreifenden Modifikation und baute aus diversen Stahlprofilen eine komplett neue Hinterachse. Die Achsschenkel stammen nun von einem VW GolfModifizierte Domlager an der Vorderachse (wie auch das Jamex Gewindefahrwerk an der Hinterachse). Anstelle der Lucas-Girling Bremssättel des Alfa 166 verbaute Bert nun Wilwood Powerlite Bremssättel mit Handbremsbetätigung und Bremsscheiben die man als "Universalteile" bei compbrake.co.uk kaufen kann.

Für die Vorderachse baute Bert aus originalen Alfa 33 Federbeinen der letzten Generation (die Variante mit nur drei Befestigunsbolzen an der Karosserie) ein Gewindefahrwerk. Um mehr Federweg zu erhalten, modifizierte er die vorderen Federbeindome der Karosserie indem er sie etwas in Richtung Motorhaube erhöhte.

Berts Alfasud 1.7 Berts Alfasud 1.7

Weitere Fotos der Umbauten gibt es auf Berts eigener Website (in Englisch)
http://www.cuore-sportivo.co.uk/bert/.

Zurück


Letztes Update: 17. Mai 2011      Created: 17. Mai 2011

© Layout und Text by Tim Rauen. Fotos Bert Kanters.